Hauptmenue

DX8 Spektrum mit einem Solo Pro 126 3D BINDEN

robbe Solo Pro 126 3D und DX8 Spektum geht das?

Ja, sie möchten mit Ihrer Spektrum DX8 Fernsteuerung einen Solo Pro 126 Hubschrauber fliegen?
Dafür benötigen sie folgendes:

  • robbe Solo Pro 126 Artikel Nr. NE2520RTB
  • Sendemodul „General Link“ Artikel Nr. NE480133
  • oder Set „Solo Pro 126  mit General Link“ Artikel Nr. NE2520GL
  • Achtung: • Sollte das GENERAL LINK-Modul bereits zum Lieferumfang Ihres Models mit 3,7V Lipo-Akku-Ladegerät gehören, liegt dafür kein separates USB-Ladegrät bei.

Das 2,4GHz GENERAL LINK-SYSTEM GENERAL LINK

Dieses System kommt ab sofort bei ausgewählten Modellen im Fortgeschrittenen- und Experten-Artikelbereich zum Tragen
Dieses System kommt ab sofort bei ausgewählten Modellen im Fortgeschrittenen- und Experten-Artikelbereich zum Tragen

ist ein Plug-and-Play-Modul mit dem Sie mit Ihre  vorhandene  DX8 Spektrum Fernsteueranlage Modelle aus dem Nine Eagles-Lieferprogramm steuern können. Es ist als einzelnes Set zum Nachrüsten oder in Verbindung mit ausgewählten Modellen aus dem Nine Eagles Fortgeschrittenen- und Experten- Modellbereich erhältlich. Das GENERAL LINK-Modul kann auch in Verbindung mit älteren 35 oder 40 MHz -Sendern genutzt werden, um daraus eine 2.4 GHz-Anlage zu machen. Das Modul kann für alle Nine Eagles Modelle, die mit einer Fernsteueranlage des Typs J4 (nicht FTR-Version), J5 oder J6 ausgerüstet sind  verwendet werden.

Erstellen der Kabelverbindung vom Modul zum Sender

Das GENERAL LINK-Modul funktioniert mit der Trainerbuchse des Senders.

Wichtig: Bitte beachten Sie die Hinweise der Bedienungsanleitung Ihrer Fernsteuerung zum Thema Lehrer- Schüler-Betrieb als Schülersender. (Aktivierung Trainerbuchse am Sender beachten).

Schalten Sie den Fernsteuersender ein. Das GENERAL LINK-Modul wechselt in den Betriebsmodus. Drücken Sie mit einem spitzen Gegenstand (z.B. Kugelschreiber) 1x die Modewechsel-Taste. Es ertönt ein Warnton und die Modeanzeige blinkt. Durch weiteres Drücken der Modewechsel-Taste können Sie zwischen den verschiedenen Betriebsmodis wechseln. Wählen Sie den Betriebsmodus „S“ für SPEKTRUM aus. Zur Überprüfung des richtigen Modus ziehen Sie das Kabel vom Modul kurz heraus und stecken Sie es wieder ein. Überprüfen Sie, ob der richtige Betriebsmodus angezeigt wird. Sollte dies nicht der Fall sein, wiederholen Sie den zuvor beschriebenen Vorgang.

Beim Ausschalten des GENERAL LINK-Moduls werden die Einstellungen gespeichert und müssen nicht wiederholt werden.

Binden von Modul und Modell Solo Pro 126 3D

Die Motoren vom Regler trennen. Ist dies nicht möglich, bitte Haupt- und Heckrotorblätter abschrauben

  • Den Akku in das GENERAL LINK-Modul einlegen und das Signalkabel NUR am Sender anschließen
  • Den Sender Einschalten und GAS in Minimalstellung bringen
  • Die Bind-Taste am Modul drücken und gedrückt halten
  • Das Signalkabel jetzt mit Modul verbinden, dabei schaltet sich das Modul ein, Bind-Taste loslassen
  • Der Bind-Modus ist gestartet und wird durch Blinken aller LEDs nacheinander (Lauflicht) angezeigt
  • Schalten Sie den Empfänger am Modell ein
  • Bei einigen Modellen (z.B. SP 287 und SP 290) ist es außerdem notwendig, den Empfänger durch Drücken des Bind-Knopfes direkt am Empfänger und anschließendes Einschalten, in den Bind-Modus zu versetzen.
  • Der Bind-Vorgang ist abgeschlossen, wenn das Lauflicht am GENERAL LINK-Modul erloschen ist und die LED am zuvor eingestellten Buchstaben dauerhaft leuchtet.
  • Funktionstest durchführen, ggf. Kanalzuordnung, Steuerrichtung- und weg anpassen
  • Die Motoren anschließen bzw. Haupt- und Heckrotorblätter wieder montieren und auch deren Funktion prüfen – Achtung Verletzungsgefahr!

Parameter-Einstellungen für DX8 am Solo Pro 126 3D

Solo Pro 126 3D
1234567
KanalNORNORNORNORNORNORNOR
Expo000
Start Gaskurve0407287100
3D Gaskurve100959095100
Start Pitchkurve3045556270
3D Pitchkurve2840526070
Kreisel75
Taumelscheibe1 Servo

, , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar