Hauptmenue

Erste Erfahrung mit Blue Arrow 1.8 3D RTF 2.4 GHz von robbe Modellsport

Erste Flugerfahrungen mit dem Blue Arrow 1.8 3D

Der Blue Arrow 1.8 3D ist baugleich mit dem Nine Eagle 180 3G mit Flybarless System. Das neue Spitzenmodell der Arrow-Serie ist im online Shop von Modellbau FlyMex zum günstigen Preis zu haben. Der Hubschrauber markiert einen neuen Standard bei Kleinst-Kunstflughelis in Sachen technischer Ausstattung und Leistungsvermögen.
So verfügt er über einen drehmomentstarken Brushless-Antrieb, sowie einen Starrantrieb zum Heckrotor mit kollektiver Heckrotorblattverstellung. Vier Servos sind bereits verbaut und  eingestellt. Das Stabilisierungssystem für Flybarless hilft dem Piloten im Schwebeflug sowie bei schnellen Rundflüge.

 

Eine 2.4 GHz Computerfernsteueranlage mit Grafikdisplay und Schnellverstellung von Mode 1 auf Mode 2 , rundet dieses hochwertige Ready-To-Fly-Set ab.
Flugfertig montierter Kunstflugheli mit 120° Taumelscheibenanlenkung

Erste Flugerfahrungen mit Blue Arrow 1.8 3D

  • Startverhalten: leichtes schütteln legt sich mit höherer Drehzahl
  • sobald der Heli Abhebt ist das Schütteln weg
  • bei niedriger Drehzahl auf dem Boden spricht der Heckrotor schlecht an (völlig normal), legt sich jedoch sobald der Helikopter abhebt.
  • einmal in der Luft fliegt sich der kleine Blue Arrow 1.8 3D wie ein T-Rex 250
  • D/R Schaltet macht den Blue Arrow 1.8 3D zahmer und kann von einem geübten Koax-Piloten gesteuert werden.

Flugvorbereitung:

Batteriefach öffnen und Akkus oder Batterien einlegen. Batteriefach schließen. Sämtliche Schalter in die vordere Position bringen. Sender einschalten (Bild 1). Sollten Schalter „A“ oder „B“ auf „EIN“-Position stehen, wird dies durch Blinken auf dem Display und einen „Piep“-Ton angezeigt. Der Sender kann bei diesen Schalterstellungen nicht ausgeschaltet werden!

Sender

Blue Arrow 1.8 3D von robbe Modellsport

Bringen Sie die Pitch-/Drehzahlsteuerung und die Trimmung auf die unterste Position. Die Motoren laufen sonst nicht an. Schieben Sie den geladenen Lipo-Flugakku in den Halterahmen am Helikopter ein und schließen Sie den Lipo-Flugakku an (Bild 2). Dabei Drehzahlsteuerung nicht betätigen. Das Modell mindestens drei Sekunden nicht bewegen, da sonst keine Bindung erfolgen kann.
Diesen Vorgang bei jeder Inbetriebnahme wiederholen.
Der „3D“-Kunstflugschalter SW(B) sollte nur von geübten Piloten eingeschaltet werden. In der „EIN“-Position ist eine Systemdrehzahl für Kunstflug vorgegeben.
Über den Drehknopf „Schwebeflug Gaseinstellung“ kann die Schwebeflugdrehzahl verändert werden.

Hinweis: Das bei 2,4 GHz erforderliche Binden von Sender und Empfänger ist bereits werksseitig vorgenommen worden. Ein neues Binden ist nur nach Reparatur oder Austausch einer Komponente erforderlich.

Einstellung des Blattspurlaufs:

Beim ersten Betrieb des Modells muß der Blattspurlauf noch überprüft werden. Dazu ein Hauptrotorblatt mittels eines farbigen Klebeband markieren. Vorsichtig Gas geben und bei laufendem System den Blattspurlauf kontrollieren. Sollte sich bei Schwebeflugdrehzahl eine Differenz im Blattspurlauf ergeben, so muß entweder das tieferlaufende Blatt im Anstellwinkel erhöht werden oder aber gegensinnig das höher laufende Blatt im Anstellwinkel verkleinert werden. Dazu wird das Kugelgelenk vom Blatthalter zur Taumelscheibe abgezogen und um 1-2 Umdrehungen in der entsprechenden Richtung verdreht.

Das Einstellen des Blattspurlaufes ist gefährlich, halten Sie Abstand zum Hubschrauber.

Pitch- und Gaseinstellung

Blue Arrow 1.8 3D von robbe Modellsport

Vor dem Erstflug die korrekte Stellung der Taumelscheibe überprüfen. Die Taumelscheibe muss von der Seite und von vorn gesehen genau waagrecht stehen. Stellen Sie das Modell auf eine absolut waagerechte Unterlage. Stellen Sie den Gasknüppel auf die unterste Position. Schalten Sie den Sender ein. Überprüfen Sie ob sich die Nick-, Roll- und Heckrotortrimmung in Neutralstellung befinden. Schließen Sie jetzt den Flugakku an.

Nehmen Sie die Kabinenhaube ab und überprüfen Sie die Ausrichtung der Taumelscheibe. Wenn sie nicht genau waggerecht zum Modell steht, müssen Sie dies manuell korrigieren. Trennen Sie den Flugakku vom Modell und schalten Sie den Sender aus. Hängen Sie den entsprechenden Kugelkopf aus. Durch Verdrehen des Kugelkopfes nach rechts oder links verstellen Sie die Länge des Gestänges. Den Kugelkopf wieder aufdrücken. Wiederholen Sie diesen Schritt so lange, bis die korrekte Stellung der Taumelscheibe zum Modell hergestellt ist.

Die Feintrimmung wird während der Flugerprobung am Sender vorgenommen.
Überprüfen Sie die Befestigung der Hauptrotorblätter. Die Blätter müssen sich schwenken lassen, ohne zu klemmen. Die Blätter dürfen nicht zu lose befestigt sein, sonst können Vibrationen auftreten.
Es empfiehlt sich, die Motoren mit einer Akkuladung einlaufen zu lassen. Motoren mit mäßiger Drehzahl (ca. 1/4 Gas) drehen lassen, Modell darf dabei nicht abheben.
Nach erneutem Laden des Flugakkus erfolgt der erste Start.

Lieferumfang:

  • Lackierte Trainer-Haube
  • CFK-Seitenleitwerk
  • Brushless-Antrieb
  • Starrantrieb zum Heckrotor
  • Heckrotor mit kollektiver Blattverstellung
  • Vier Servos inkl. schnellem Heckrotorservo
  • Montierte Steuerelektronik mit 3-Achs-Gyros
  • LiPo-Akku 3,7 V 680 mAh
  • Einstellbares Ladegerät mit Steckernetzteil
  • Vorprogrammierte 2.4 GHz 6-Kanal Computerfernsteueranlage
  • Bedienungs- und Fluganleitung
  • robbe Garantie und Service

Technische Daten:

Hauptrotordurchmesser ca.: 318 mm
Länge ca.: 360 mm
Heckrotordurchmesser ca.: 80 mm
Fluggewicht ca.: 105 g

RC-Funktionen

  • Roll
  • Nick
  • Heckrotor
  • Pitch
  • Motorregelung

Hubschrauber Beginner Sets Hubschrauber mit Autopilot Angebot der Woche

, , , , , , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar