Hauptmenue

HobbyKing Zoll Erfahrung von einem Modellbaukollege

Hallo liebe Modellflugkollegen,

hier ein kleiner Hinweis vom Zoll. Mein direkt in China bei Hobbyking HongKong bestelltes
Paket ist gestern bei meinem zuständigen Zollamt angekommen. Dort sagte man mir, der Zoll sei angehalten alle Pakete von Hobbyking
genau unter die Lupe zu nehmen und den Inhalt zwecks Überprüfung des Produktsicherheitsgesetzes und der CE Norm
an die entsprechenden Ämter zu schicken. Akkus zum Landratsamt, Sender zur Bundesnetzagentur, usw…
In 99% der Fälle würden die Artikel dann einbehalten wegen Unkonformität (z.B. keine deutsche Anleitung).
CE bei China-Artikeln stehe für China Export. Da die Ämter die Produkte aber wegen „nicht zuständig“ immer wieder an die nächste Abteilung weiterreichen dauert es wohl auch bei konformen Produkten sehr lange.

Ende vom Lied:
Bei Eigenimporten ist es jetzt mehr als fraglich ob wir die Ware auch bekommen. Das Geld wäre dann futsch.
Die Zollbearbeiterin klärte mich genau über den Sachverhalt auf und verwies mich sogar auf das RC-Network-Forum, sie ist also
nicht grade völlig ahnungslos.

Auf die Rückfrage wie es sich bei Bestellungen über Hobbyking Hamburg verhält, sagte sie, dass dafür ein anderes Amt zuständig wäre.

Ich gehe davon aus, Bestellungen dort sind noch problemlos möglich solange der Artikel vorrätig ist.

Das nur als Info für unsere Hobbyking-Sympathisanten (wohl hauptsächlich ich selbst 😉

Liebe Grüße
Thomas

Hier ist alles verzollt

,

One Response to HobbyKing Zoll Erfahrung von einem Modellbaukollege

  1. Matthias 4. Oktober 2013 at 10:29 #

    Hallo,
    Ware die direkt aus China kommt kann immer Probleme beim Zoll geben. Man sollte überlegen warum dort die RC Modelle oft günstiger als im Händlereinkauf sind.
    Viele Grüße
    Matthias

Schreibe einen Kommentar